Homepage1


Direkt zum Seiteninhalt

Extensionsbehandlung

Krankengymnastik

Bei der Schlingentischtherapie werden Teile des Körpers oder der ganze Körper in Schlingen gehängt. Dadurch wird die Schwerkraft "aufgehoben", Wirbelsäule und Gelenke werden entlastet. Nun können Bewegungen, die normalerweise eingeschränkt oder schmerzhaft wären, unter "Schwerelosigkeit" erheblich leichter und schmerzfrei ausgeführt werden. Durch die Einstellung des Aufhängepunktes kann eine Bewegung zusätzlich erleichtert oder erschwert werden.

Der Schlingentisch kommt schwerpunktmäßig in folgenden Bereichen zur Anwendung:


- Extremitätenbehandlung
- Wirbelsäulenbehandlung
- Extensionsbehandlung (Dehnung)
- Traktionsbehandlung (Zug)
- Bewegungen ohne Schwerkraft (hubfreie Bewegungen)


Ich setze den Schlingentisch auch erfolgreich in der Behandlung von Kindern mit Problemen der Körperwahrnehmung ein.

 


Haben Sie Fragen zu einer bestimmten Diagnose oder Behandlungsmethode? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü